Highball Circus – Boilermaker und andere Herrengedecke

Wie der Name schon sagt, ging es bei diesem Tasting in der Boilerman Bar klassisch und auch durchaus kräftig zur Sache! Um es ganz kurz klarzustellen: Ein Herrengedeck besteht aus einem Bier und einem Kurzen – ganz ordentlich für einen späten Samstag Nachmittag…

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Die Boilerman Bar in Hamburg Eppendorf ist spezialisiert auf Highballs jeder Art und vorrangig auf amerikanischen Whiskey, auf ein erfrischendes Bier muss man hier allerdings ebenfalls nicht verzichten. Highballs sind am Ende des Tages Longdrinks,  der wohl bekannteste Highball ist der Whiskey Cola, bei dem 4 – 6 cl Whiskey mit Cola aufgegossen werden.
In diesem Rahmen findet in regelmäßigen Abständen der Highball Circus im Hause Boilerman statt, hier werden jeweils fünf Highballs verkostet und entsprechend durch das erstklassige Bar-Personal moderiert. Man erfährt, wie es sich für ein hochkarätiges Tasting gehört, alles zum jeweiligen Drink vor einem auf dem Tresen, darüber hinaus interessante Hintergründe zu Geschichte und Entstehung der Drinks und Spirituosen. Termine sind der Facebook-Seite der Bar zu entnehmen, der nächste Highball Circus findet bereits am 04. März statt.

Nach dieser kurzen Einleitung nun zum Tasting der Boilermaker und restlichen Herrengedecke. Wie beim Highball Circus üblich gab es auch hier fünf Paarungen aus Bier und Spirituose. Der Auftakt erfolgte mit dem norddeutschen Klassiker schlechthin: Bier & Korn! Genauer gesagt ein sehr leichtes, französisches Bier und ein Cognac-Fass-gelagerter Korn aus Oldenburg. Ich, der ich mich selbst wirklich nicht zu den Korn Trinkern zähle, war durchaus positiv überrascht. Sehr leicht und angenehm empfand ich den ersten Schnaps des Tages, untermalt von leichten Holzaromen und einer, wohl dem Cognac geschuldeten weichen Note. Zum Bier, es war ein französisches Bier, bekömmlich und leicht, aber hier brauchen wir keine großen Worte verlieren 😉

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Der zweite Boilermaker spielte mir dann sofort in die Karten, da nun ausgezeichneter Bourbon in die Shot-Gläser floss. Elijah Craig 12 Years Old zusammen mit einem Pale Ale der Ratsherrn Brauerei. Ein mehr als ausgewogener Bourbon, klassisch mit viel Vanille und ein echter Türöffner in die Welt der amerikanischen Whiskeys, vor allem für jene, die die Brände vom anderen Ufer des Teichs bisher eher verschmähen. Gepaart mit dem Pale Ale wurde er direkt cremig und vielleicht sogar etwas nussig. Dieser Kombination werde ich bei nächster Gelegenheit eine weitere Chance geben, um das soeben berichtete für mich selbst noch einmal zu bestätigen.

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Mit Runde #3 erreichten wir sowohl die goldene Mitte, wie aber auch einen weiteren persönlichen Favoriten. Der Smooth Ambler Old Scout Straight Rye Whiskey 7 Years Old erschien in Begleitung des Buddelship India Pale Ales – sowohl als auch eine ausgezeichnete Wahl und meinem Gaumen sehr wohl schmeichelnd. Rye Whiskey wird mit einem überwiegenden Anteil von Roggen gebrannt, mindest 51% der Getreidemischung müssen aus Roggen bestehen, im Falle des Smooth Ambler sogar über 80%, was ihm eine angenehme Süße verleiht.

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Nun folgten die Plätze #4 und #5. Zunächst der Auftritt von Gin Sul und dem Pilsener von Ratsherrn. Eventuell bin ich hier etwas voreingenommen, weil ich dem Gin als purem Drink nicht viel abgewinnen kann und das Pilsener mag sicherlich von Ratsherrn stammen, zu Recht als Craftbeer bezeichnet werden und somit ganz klar seine Berechtigung haben, aber es gibt andere Pilsener wie das Fastmoker von Wildwuchs, die mich an dieser Stelle mehr begeistert hätten.

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Den Abschluss markierte ein Genever und ein Weizen IPA, genauer gesagt der Old Simon von Rutte und das Citrilla von Maisel & Friends. Auch hier kann ich keine Lobeshymnen schwingen, da der Genever trotz der unglaublich aufwendigen Herstellung – wirklich sagenhaft was da gemacht werden muss, um den Brand am Ende Genever nennen zu dürfen – nicht meinen persönlichen Geschmack trifft. Dafür ist das Citrilla ein super frisches und sommerliches Bier, muss nur noch das Wetter passen, um es draußen in der Sonne genießen zu können.

Highball Circus - Boilermaker // Herr Lutz

Der Highball Circus, wie aber auch die Boilerman Bar an sich, sind unbedingt einen Besuch wert! Wer ein passendes Thema gefunden hat, sollte mit dem Ticketkauf via Eventbrite nicht zögerlich sein, da die Veranstaltungen im Handumdrehen ausverkauft sein können. Wer darüber hinaus Neugierig auf amerikanischen Whiskey geworden ist und mehr erfahren und vor allem verkosten möchte, hat am 15. September wieder die Gelegenheit an meinem Bourbon & Rye Tasting im 25hours Hotel Number One in Hamburg Bahrenfeld teilzunehmen.

Wohl im Namen aller Gäste der Boilermaker Ausgabe des Highball Circus möchte ich mich ausdrücklich beim gesamten Bar-Team für eine beispielhafte Leistung bedanken – allen voran natürlich dem Hauptakteur Julian für die sowohl kurzweilige, wie auch qualitative Moderation des Tastings auf höchstem Niveau.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere