Hachez Chocolade und Whisky

Was ist ein Food Pairing? Die simple Antwort: Eine beabsichtigte Interaktion – in sensorischer Hinsicht – der Speise mit einem ausgewählten Gegenpart, meist einem Getränk wie etwa Wein oder Bier. Hier trifft jedoch Hachez Chocolade auf Whisky!

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Food Pairing

Anzeige – Die grundlegende Idee hinter der Korrespondenz zwischen Speisen und Getränken ist wahrscheinlich so alt wie Pizza und Bier: Man möchte zwei Dinge, die man ohnehin meist Verbindet, noch stärker und vor allem bewusster genießen. Hachez Chocolade kombiniert in Zusammenarbeit mit Whisky Experte Chris Rickert nun Schokolade und Whisky. Daher lud Hachez Chocolade eine Gruppe von Fachjournalisten und Bloggern – darunter auch ich – zunächst ins Chocoversum in Hamburg ein, um unser Wissen und unsere Sensibilität für Schokolade weiter auszubauen.

Chocoversum

Das Chocoversum ist ein interaktives Schokoladen Museum, hier erfährt man nahezu alles über Ursprung, Herkunft, Anbau, Transport und Verarbeitung des Kakaos bis zur fertigen Tafel im Regal, was man als Konsument wissen kann und durchaus auch sollte. Neben dem genannten Input darf man selbstverständlich das Produkt der Begierde ständig in verschiedenen Stadien der Verarbeitung probieren.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Neben dem wirklich gehaltvollen und umfassenden Vortrag des Guides, hat man auch selbst die Möglichkeit zur Tat zu schreiten und sich im Schokoladen Workshop eine eigene Tafel Schokolade mit all dem guten Zeug zusammenzustellen, die man am Ende der Führung mit nach Hause bekommt. Da ich es gern etwas kräftiger mag, fügte ich der Schokoladenmasse mit 60% Kakaoanteil noch roten Pfeffer, Baises und Krokant hinzu.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Die Führung enthält auch einen Blick in die Produktion von Schokolade indem man historische Maschinen wie Walzen oder Verpackungsanlagen in Aktion sieht. Tickets für die 90-minütige Tour kann man direkt online für €12,- pro erwachsener Person buchen.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de
Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Chocolade und Whisky

Meine Leidenschaft gilt natürlich in erster Linie dem Whisky, nicht verschweigen möchte ich allerdings, dass ich zu nahezu jedem meiner eigenen Whisky Tastings Schokolade anbiete. In meinem Fall weniger auf Grund des Pairing Gedankens, sondern eher um für den einen oder anderen Gast auch einen eher starken oder zu intensiven Whisky genussvoll werden zu lassen. Somit freute es mich umso mehr einen Einblick in die Konzeption und Ausgestaltung des Thema Hachez Chocolade und Whisky von einem Urgestein der Whisky Szene in Person von Chris Rickert zu erhalten.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Chris Rickert darf trotz seiner jugendlichen Erscheinung bereits auf über 1/4 Jahrhundert im Whisky Zirkus zurückblicken. Unter seinem Label Hanse Malt veranstaltet er permanent Tastings, Schulungen und Workshops zu einer Vielzahl an Themen, die auch den Tellerrand der Kategorie Whisky in Form von Rum & Gin Tastings überschreiten. Außerdem ist er der Veranstalter der Hanse Spirit, die größte norddeutsche Spirituosenmesse, welche jährlich in Hamburg stattfindet.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Mit dieser geballten Expertise im Rücken tritt Hachez Chocolade nun an, um die frohe Kunde der Kombination von edelsten Schokoladen und Whisky zu verbreiten. Hachez Chocolade schreibt bereits seit 1890 Schokoladen Geschichte und erzählt in Form der Auswahl und Verarbeitung süße Chocoladen Geschichten anhand ihrer Premium-Produkte von der Tafel bis zu feinsten Pralinen. Neben dem Geschmack, der natürlich im Vordergrund steht, überlässt man jedoch nichts dem Zufall: Selbst das Aussehen der Oberfläche muss den strengen Vorgaben der Chocolatiers stets entsprechen. Aber auch kleine Gimmicks wie das Knacken der Schokoladenstücke, an dem man den unterschiedlichen Kakaogehalt der Hachez Chocoladen erkennt, ist ein überwachtes Qualitätsmerkmal des Hanseatischen Chocoladen Kontors aus Bremen.

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Diese Partnerschaft aus fundiertem Wissen und Erfahrung in den Bereichen Schokolade und Whisky bescherte uns im east Hotel einen gleichermaßen genussvollen wie auch unterhaltsamen Abend. Nach einem Welcome Drink und einer Finger Food Grundlage durfte der Master of Ceremony, wie ich Chris ab sofort betiteln werde, zur Tat schreiten und uns seine gewählten Paarungen vorstellen:

Welche Hachez Chocolade zu welchem Whisky
  1. HachezMilde Vollmilch“ mit 33% Kakao-Anteil vs. Kilbeggan Blended Irish Whiskey
  2. HachezFeine Vollmilch“ mit 44% Kakao-Anteil vs. Glen Grant Major’s Reserve Scotch Single Malt Whisky
  3. HachezDunkle Vollmilch“ mit 55% Kakao-Anteil vs. Balvenie Caribbean Cask 14 YO Scotch Single Malt Whisky
  4. Hachez „Edle Bitter“ mit 66% Kakao-Anteil vs. Evan Williams Black Label Bourbon Whiskey
  5. HachezDunkle Bitter“ mit 77% Kakao-Anteil vs. Talisker 10 YO Scotch Single Malt Whisky
  6. Hachez „Intensive Bitter“ mit 88% Kakao-Anteil vs. Ardbeg TEN Scotch Single Malt Whisky

Chris ließ uns die Schokolade zunächst für sich und im zweiten Schritt gemeinsam mit dem Whisky verkosten. Dabei empfahl er die Schokolade zu groben Stücken zu zerbeißen und dann den Whisky dazuzugeben. Großartig! 

Hachez Chocolade und Whisky // Herr Lutz - www.herr-lutz.de

Persönlich empfand ich die Paarungen als absolut gelungen, da besonders die #1 und #2 der oben genannten Kombinationen getrennt betrachtet bei mir keine Luftsprünge erzeugen – im Pairing jedoch spürbar positiv aufeinander einwirkten und für mich sowohl den Whiskey bzw. Whisky als auch die Schokolade noch einmal völlig neu darstellten. Es freut mich immer sehr, wenn man den subjektiven Rahmen der Betrachtung und Wahrnehmung gezielt und, in meinem Fall, wohl auch nachhaltig verlassen kann.

Den Wow-Effekt des Abends erzeugte bei Petra Milde und mir die #4, die den Bourbon mit Hilfe der Schokolade fast vollständig vom Aroma des Virgin Oak Barrels trennt und ihn auf der Zunge nahezu zu einem Single Malt Whisky werden lässt. Chapeau, Monsieur Rickert!

Ein rundum gelungenes Event

Abschließend mein Dank an Hachez Chocolade einerseits für die Ausrichtung und Einladung zu diesem Event. Vielmehr jedoch Danke für das prominente Anstoßen der Idee von Chocolade und Whisky über die Grenzen der Foodie Gemeinde hinaus. Chris Rickert hat mit seiner Whisky Auswahl nicht nur ein hervorragendes Food Pairing erstellt, die Auswahl dieser Whiskys ermöglicht vor allem auf Grund der Flaschenpreise von etwa €20 bis unter €50,- im Facheinzelhandel; wie etwa bei Weinquelle Lühmann oder Spirituosen Wolf; einer breiten Menge an Genuss-interessierten Menschen die vorgestellten Kombinationen zu Hause und mit Freunden nachzuempfinden. 

Weblinks Hachez Chocolade
Hachez Webseite
Hachez Instagram
Hachez Facebook
Chocoversum Webseite

Weblinks Chris Rickert
Hanse Malt Webseite
Hanse Spirit Webseite
Last Century Drams Webseite

Planung und Umsetzung durch construktiv – Agentur für digitales Marketing

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere